Foto: Timo Rucks

Konzert zum Jahresanfang - Qeaux Qeaux Joans

Qeaux Qeaux Joans aus den Niederlanden

„Was für eine einprägsame Stimme - zwischen zerbrechlicher Sheryl Crow und intensiver Amy Winehouse sinnlich, sanft, verwegen, leuchtend, berührend und brillant singt sie von Dunkelheit und Licht.“
BESETZUNG:
Qeaux Qeaux Joans - Gesang, Klavier, Gitarre
Regina Mudrich - Violine, Lesung

Mit ihrem Debüt „No Man’s Land” schaffte sie es auf Anhieb in die holländischen Album-Charts. Sie teilte die Bühne mit Bobby McFerrin und tourte mit Beth Hart und Seasick Steve. In den Niederlanden hat Qeaux Qeaux Joans (sprich: Coco Jones) den Status des Geheimtipps schon längst hinter sich gelassen. Ihre wandelbare Stimme brachte ihr Vergleiche mit Norah Jones, Feist und Leslie Clio ein. Sie zelebriert dennoch ihren ganz eigenständigen Singer/Songwriter-Pop, voller Blues und Soul.
Auf der Bühne lebt Qeaux Qeaux Joans die Musik. Sie taucht ein mit Haut und Haar, ganz gleich ob es sich dabei um eine spontane Jam Session in einer der zahlreichen Musikbars der Amsterdamer City oder einen Festivalauftritt vor mehreren tausend Besuchern handelt. Sinnlich, sanft, verwegen und immer zu 100 Prozent Musikerin. Mit ihrem sehnsuchtsvollen Gesang und ihrer charismatischen Erscheinung transportiert Qeaux Qeaux Joans Emotionen, die über die betörende Poesie ihrer Songtexte noch hinausgehen. Aus fragil getupften Stimmungen und geerdeter Wucht entfesselt die Ausnahmekünstlerin ihre Geschichten – und lebt die wahre Schönheit und Kraft der Musik.

**************

Kreiszeitung 02. Januar 2020

„Betörend sehnsuchtsvoll“

Harpstedt – Ihr zweites Album „The Ritual“ kommt als Ode an den Kampf widerstreitender Emotionen und die Verarbeitung innerer Konflikte daher. Musikalisch vereint Qeaux Qeaux Joans darin Elemente aus Pop, Neoclassical und Electronica. An diesem Sonntag, 17 Uhr, konzertiert die Künstlerin (Gesang, Klavier) zusammen mit Regina Mudrich (Violine, Lesung) in der Harpstedter Christuskirche. Karten gibt es noch für 18 Euro an der Tageskasse. „Es ist diese ausdrucksstarke, präsente Erscheinung, dieser betörend sehnsuchtsvolle Gesang und die Fähigkeit, Gefühle in Atem, Töne und Klänge zu übertragen – Qeaux Qeaux Joans lebt die Schönheit und Kraft der Musik. Ihre wandelbare Stimme zieht mal brüchige, verletzliche Register und strahlt dann wieder kraftvoll über allem“, macht der Veranstalter Lust auf den Konzertgenuss.

Event single img Bildquelle: Qeaux Qeaux Joans

Informationen zu den Ausführenden

Sie wird begleitet von Regina Mudrich, die als Kind schon Geigen konnte bevor sie Lesen und Schreiben lernte. Im Frühförderungsprogramm der DDR wurde Regina Mudrich streng klassisch zur Violinistin ausgebildet. Sie besuchte die Spezialschule für Musik der Hochschule für Musik "Franz Liszt" Weimar und war Schülerin von Prof. Hasch. Nach einem Studium für Musik, Musikwissenschaft, Kunst und Geschichte in Weimar, Hannover und Oldenburg öffnete sie ihren musikalischen Horizont und begann frühe Bluesmusik, Rock und Folk-Music zu spielen und Künstler der verschiedenen musikalischen Genres zu begleiten - ihr Spektrum reicht von Experimenteller Musik über Folk, Rock, Blues, traditionellem Jazz bis hin zur Klassik. Sie überzeugt durch ihr sensibles und facettenreiches Improvisationsgeschick. Gemeinsam mit Martin Zemke leitet sie die Agentur ARTgenossen und begleitet Künstler auf deren Touren.

Wann

Informationen zu Anmeldung / Kartenvorverkauf

Karten gibt es in Harpstedt bei Schreibwaren-Beuke im Kirchenbüro, in den Region bei den Geschäftsstellen der Kreiszeitung oder allen anderen bekannten Vorverkaufsstellen

Eintrittspreis/Kosten

Vorverkauf 15 Euro | Abendkasse 18 Euro | (Einlass 16:30)