Foto: Timo Rucks

„Brockensammlung“ für Bethel - Altkleider

Vom 11. bis 19. Februar 2020 sammeln wir wieder Altkleider für Bethel – ein Sammel-Container steht auf dem Marktplatz und wir sammeln wieder bei Wülfers Hotel Restaurant Dorfstraße 5
27243 Groß Ippener

„Sammelt die übrig gebliebenen Brocken, damit nichts verloren geht“, sagt Jesus zu seinen Jüngern, nachdem er viele Menschen mit Brot und Fisch satt gemacht hat. Die Essensreste sollen genutzt werden. Dieses Wort „leben“ die von Bodenschwinghschen Stiftungen in Bethel.
Ihr Recycling ist nicht nur gut für die Umwelt, sondern schafft auch Arbeitsplätze. Was vor mehr als 125 Jahren begann, ist heute dank der Hilfe von rund 4500 Kirchengemeinden groß geworden.
Knapp 10.000 Tonnen Alttextilien werden jährlich gesammelt; dadurch können in der Brockensammlung rund 90 Menschen beschäftigt werden, von denen knapp 20 eine Beeinträchtigung haben. Beim Sammeln, Sortieren und Verkaufen der Altkleider werden hohe Standards eingehalten. Die Brockensammlung Bethel hat sich dafür dem Dachverband FairWertung angeschlossen. Erlöse aus dem Verkauf kommen der diakonischen Arbeit der v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel zugute.
In die Kleidersammlung kann gut erhaltene Kleidung und Wäsche gegeben werden, Schuhe, Handtaschen, Plüschtiere und Federbetten. Schuhe sollten paarweise gebündelt sein. Zu spenden ist nur, was der Spender selbst auch tragen würde, wenn er es bekäme. Nicht in die Kleidersammlung gehören darum Lumpen, nasse, stark verschmutzte oder beschädigte Kleidung, Einzelschuhe, Gummistiefel, Skischuhe sowie Klein- und Elektrogeräte.
Kleidersäcke sind im Kirchenbüro oder bei Wülfers erhältlich.
Gesammelt wird aber nicht mehr beim Ersten Pfarrhaus, sondern dieses Jahr neu in einem Container auf dem Marktplatz.
Danke für jede Gabe! bss/hr

Event single img Bildquelle: Bethel

Wann