Foto: Timo Rucks

„Licht der Hoffnung“ – wir halten uns fern und sind füreinander da

Auch in Harpstedt läuten ab Sonntag 22.03.2020 jeden Abend um 19 Uhr die Glocken der Christuskirche für 10 Minuten.

In diesen Tagen der notwendigen Isolation ist es besonders wichtig, Gemeinschaft im Glauben zu leben. Dies ist auch weiterhin möglich, mehr als 1000 Gemeinde beteiligen sich inzwischen an dieser Aktion.

In dieser Zeit sind alle eingeladen, eine Kerze als „Licht der Hoffnung“ ins Fenster zu stellen und zu einem Gebet innezuhalten. Für unsere Gemeinde, für Kranke und für alle, die in der Pflege tätig sind, für unser Land und die Welt. Beim gemeinsamen Vaterunser wissen wir uns miteinander verbunden und von Gott getragen. Mit dem abschließenden Lied „Der Mond ist aufgegangen“ setzen wir ein Zeichen der Hoffnung und der Zuversicht.

Event single img Bildquelle: KG

Wann