Foto: Timo Rucks

Gottesdienst mit Abendmahl - "Gottes Gerechtigkeit ist Güte"

Gottesdienst mit Abendmahl (Septuagesimae)
P. Bösemann

Am 5. Februar 2023 um 10 Uhr feiern wir in der Christuskirche einen Gottesdienst mit Abendmahl.

Der Sonntag hat den Namen „Septuagesimae“ und mit ihm beginnt die Vorfastenzeit. Inhaltlich geht es an dem Sonntag um die Frage der Gerechtigkeit. Dass es denen, die gut handeln, nicht immer gut ergeht, das haben schon die Menschen in der Zeit Jesu schmerzhaft erfahren. „Gottes Gerechtigkeit ist Güte“, stellt der Sonntag Septuagesimae dem entgegen. Der Weinbergbesitzer, der allen, auch den letzten Arbeitern den gleichen Lohn auszahlt; Jesus, der ausgerechnet mit einem Zöllner zu Tisch sitzt; Gott, der sich nicht von Stärke und Reichtum beeindrucken lässt, sondern ihnen Recht und seine Gerechtigkeit entgegensetzt.

Diejenigen, die sich von dieser Gerechtigkeit anstecken lassen, die ruft Jesus in seine Nachfolge. Die versuchen wie Paulus, nicht auf ihr eigenes Recht zu pochen, sondern immer wieder den anderen nach ihren Bedürfnissen gerecht zu werden. Sie wissen, dass das aus eigener Kraft nicht möglich ist, aber Gott immer wieder das „Wollen und Vollbringen“ schenkt.

Gunnar Bösemann

Event single img Bildquelle: KG

Wann